3 Tipps für mehr Sport-Motivation

Endlich ist der Frühling da!! Die Freude ist gross, denn das war ein ganz schön harter Winter hier in Zürich. Was mir geholfen hat dieses Jahr nicht in einen Winterblues zu fallen, den ich sonst immer im Januar erlebe, war es mit Sport anzufangen. Ich bewege mich seit ca. 3 Monaten 2-3 Mal die Woche und es tut mir richtig gut! Ich hätte mir nie gedacht, dass ich so viel Spass an Sport haben könnte, und was mich am meisten freut ist, dass ich regelmässig zum Sport gehe. Denn Bewegung hat mir zwar immer schon Freude gemacht, aber nach ein paar Wochen hab ich es meist auch wieder sein lassen. Ich hatte einfach nie die richtige Motivation wirklich dran zu bleiben. Deswegen habe ich mir dieses Jahr vorgenommen zuerst an meiner Einstellung zum Sport zu arbeiten und herauszufinden was es für mich braucht Sport nachhaltig in meinen Alltag zu integrieren. Hier sind meine 3 Tipps, die mich zum regelmässigen Schwitzen motivieren:

Tipp 1:Wähle die passende Tageszeit

Ich mache wenn möglich immer morgens vor der Arbeit Sport, und das obwohl ich überhaupt kein Morgenmensch bin! ich habe einfach gemerkt, dass ich mich morgens am besten zum Training motivieren kann, weil ich da noch zu müde bin es mir auszureden. Viele machen gern abends Sport, doch da fallen mir 1000 andere Sachen ein, die ich lieber machen würde als zum Sport zu gehen. Ausserdem liebe ich das Gefühl, dass ich mir schon vor 8 Uhr morgens etwas Gutes getan habe. Das gibt mir Kraft und Energie für den Tag. Und ich trinke seitdem viel weniger Kaffee, denn mein Kreislauf ist nach einer morgendlichen Sportsession voll im Gang. Ob morgens, mittags oder abends- probiere aus, zu welche Zeit es dir am leichtesten fällt zum Sport zu gehen. Sobald du das rausgefunden hast, mache die nächsten 21 Tage zu deiner idealen Tageszeit Sport, mindestens 2 mal pro Woche. Es braucht ca. drei Wochen bis dein Gehirn eine neue Tätigkeit die du regelmässig ausübst als Gewohnheit speichert. Danach geht es fast wie von selbst!

Tipp 2: Finde raus, warum du Sport machen möchtest

Ich habe mich bewusst für einen aktiven Lifestyle entschieden. Sich monatelang nicht oder wenig körperlich zu betätigen, hat mich träge gemacht und dadurch wurde ich auch immer unzufriedener– auch wenn ich eine sehr bodenständige und positive Lebenseinstellung habe,  ohne regelmässige Bewegung ist es manchmal eine grosse Herausforderung nicht grundlos in schlechte Laune zu verfallen. Und wenn ich schlecht gelaunt bin, mache ich Dinge die mir nicht gut tun: zu viel Schokolade essen, zu viel schlafen, zu viel vorm Handy sitzen– und dann bin ich erst recht unzufrieden! Sport hilft mir Balance in mein Leben zu bringen, hält mich fit, macht mich mental stark und allgemein fühle ich mich den Herausforderungen des Lebens besser gewappnet, seit ich mich regelmässig körperlich betätige. Beim Sport kann ich super abschalten und baue dadurch auch noch Stress ab. Es hat für mich einfach mehr Vorteile als Nachteile regelmässig zu schwitzen. Frag dich, was dir Sport geben kann! Dieser Grund wird dir an den Tagen, wo du keine Lust hast, die Kraft geben deinen inneren Schweinehund zu überwinden.

TIPP 3: Ein schönes Sportoutfit kann Wunder bewirken

Ich habe eine kleine Obsession mit Sportbekleidung entwickelt. Wenn ich Sportsachen anhabe die mir gut gefallen, macht mir der Sport gleich doppelt Spass! Wenn ich in Schlabberklammotten zum Sport gehe, fühle ich mich unwohl. Mir ein tolles Trainingsoutfit anzuziehen versetzt mich zudem richtig in Sportstimmung (deswegen ziehe ich mich immer gleich daheim um, dann bin ich auch frühmorgens auf Sport eingestellt). Esprit hat ein paar (ok, eigentlich sehr viele) Sportoutfits, die genau meinem Geschmack entsprechen. Ich liebe kräftige, bunte Farben, vor allem die Hose kann auch mal knalliger sein! Hier einige meiner Favoriten:

Mit diesen 3 Tipps motiviere ich mich seit 3 Monaten zum Sport und es klappt super! Wie motivierst du dich zum Sport?

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Esprit entstanden. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s